Mittwoch, 19. März 2014

DrehDichUm-Kuchen

Er ist zur Zeit in aller Munde, sozusagen, und ich als neugierige Person musste ihn natürlich testen, wie soll es auch anders sein. Und das ganz ohne Thermomix (bin für Handarbeit) ;-P

Wie immer hab ich an dem Rezept rumgespielt, ABER es hat tatsächlich funktioniert. Aber seht selbst:




 Zutaten für den Rührteig in die Schüssel geben


Alles gut durchmischen, bis ein homogener Teig entsteht






Rührteig in die Springform (26cm) füllen und glatt streichen






Zutaten für die Quarkmischung in die Schüssel geben und alles gut verrühren


Quarkmischung vorsichtig auf den Rührteig geben


Ich als Beerenliebhaber habe noch ein paar Brombeeren mit ein wenig Zucker eingekocht und alles auf der Quarkmischung verteilt.


Ab in den Backofen und bereits nach 5 Minuten kam der Boden zum Vorschein






So seht er nach ca. 30 Minuten aus


Ja und dann war er fertig
Ich war begeistert



Hier nochmal ohne Springform, man erkenn nicht viel


Puderzucker muss auch noch sein





So sieht der Anschnitt aus und Ihr seht, der Boden ist oben.

Der Geschmack ist genial und jeder will den Kuchen nochmal haben. Die Beeren passen perfekt dazu.





Achso, ich glaube, Ihr wollt noch ein Rezept dazu, hier kommt es:

Boden:

150 g Mehl
100 g Zucker
150 g Margarine
4 Eier (M)
1 Pack  Vanillezucker
1 Pack Backpulver

Quarkmischung:

500 g Quark
4 Eier (M)
150 g Zucker
150 g weiche Butter
Saft 1 halben Orange
1 Pack Vanillepudding (hier kann man auch Sahne oder Mandel nehmen)

Frucht:

200 g Frucht nach Wahl (Beeren eigenen sich am besten)


Viel Spass beim Testen!!!

Keine Kommentare:

Kommentar posten